Abholen von Wunschkind 1

Zur Abholung von Wunschkind 1 sind wir diesmal in einem größeren Hotel abgestiegen, da wir wegen der Flugzeiten eine Unterkunft in der Nähe des Bahnhofs brauchten. Als wir kurz nach Mitternacht in unserem Zimmer ankamen, stellten wir fest, dass wir wegen des Lärms eines angrenzenden Festes nicht würden schlafen können. Da wir vorher von der Klinik die Info hatten, dass wir Freitag nach dem Transfer viel ausruhen sollten, beschlossen wir, uns noch einmal zur Rezeption zu trauen und nach einem ruhigeren Zimmer zu fragen. Das war für uns eine völlig neue Erfahrung, da wir nicht sehr oft in großen Hotels schlafen. An der Rezeption wurden wir sehr freundlich in ein neues, ruhigeres Zimmer eingecheckt und sogar ohne Nachfragen als Paar behandelt. Das war ein wirklich schönes Erlebnis, da wir sonst oft als Freundinnen, Schwestern oder ähnliches behandelt werden, nur nicht selbstverständlich als Paar; selbst wenn wir uns offensichtlich berühren 😉

Freitagvormittag durften wir dann zu unserem Termin beim Institut Marquès. Wir wurden sehr freundlich empfangen und hatten dann ein super positives Gespräch mit unserem Arzt, der uns noch einmal erklärt hat, dass alle unsere Blastozysten „text book quality“ haben und er sehr glücklich ist, dass es so viele mit dieser hohen Qualitätsstufe sind. Außerdem wurden ausschließlich solche Blastozysten kryokonserviert, die die maximalen Kriterien erfüllen. Alle, die nicht perfekt waren und bei Paaren mit Fertilitätsproblemen trotzdem kryokonserviert würden, wurden nicht eingefroren, da es bei unserer großen Ausbeute schlicht nicht notwendig ist, mit der Qualität unter „perfekt“ zu gehen.

Leider konnte unser Arzt den Transfer nicht selbst durchführen, da er ein trauriges Gespräch mit einem anderen Paar führen musste, bei dem der letzte Versuch leider nicht funktioniert hatte. Das hat ihn beides sehr traurig gemacht, aber er hat uns in die guten Hände einer wirklich lieben Kollegin gegeben.

Der Transfer

K. musste vor dem Transfer möglichst viel trinken, damit ihre Blase voll ist und damit den Ultraschall beim Transfer erleichtert. Als sie genug getrunken hatte, sind wir mit unserer Patientenassistentin in die Klinik nebenan gegangen, wo auch die Labors der Biologinnen* und unsere Embryos sind.

Als erstes durften wir im Behandlungsraum dann ein Video unseres Embryos schauen, wie er sich nach dem Auftauen auf- und abpumpt. Währenddessen wurde K. auf dem gynäkologischen Stuhl auf den Transfer vorbereitet und dann mussten die Ärztin und wir noch ein, zwei Minuten warten, bis aus dem Nachbarraum die Biologin mit einer Kanüle und unserem Embryo kam. Das war mega spannend, und alle Anwesenden waren ein bisschen aufgeregt. Nachdem der Inhalt der Kanüle in K.s Gebärmutter transferiert wurde, hat die Biologin im Labor nachgeprüft, ob der Embryo wirklich aus der Kanüle heraus ist. Als das OK kam, waren alle erleichtert und wir durften fünf Minuten alleine sein, da K. auch kurz liegen bleiben sollte.

Diese fünf Minuten waren ähnlich emotional wie unsere Verpartnerung. Wir haben uns einfach nur angestrahlt, immer wieder geküsst und es nicht fassen können, dass jetzt unser kleines Wunder tatsächlich bei uns ist. 🙂

Alles surreal

Schon mit dem Verlassen der Klinik und auf dem Weg ins Hotel war die Situation allerdings total surreal. Einfach nicht fassbar, dass wir jetzt eventuell, hoffentlich bald schwanger sind. 😀

Wir haben den Rest des Tages in Barcelona genossen und seit dem Rückflug ist alles noch etwas weniger „echt“. Es fühlt sich an, als wäre der Transfer schon Wochen her und nicht erst gestern gewesen. Außerdem fühlt sich alles an wie immer, sodass es auch keine körperlichen Signale gibt, dass sich nun wahrscheinlich grundlegend etwas geändert hat.

Es ist alles sehr aufregend und wir fiebern dem ersten Schwangerschaftstest entgegen. Nun heißt es also einfach Daumen drücken und Tee trinken.

Advertisements

2 Gedanken zu “Abholen von Wunschkind 1

Wenn du einen Kommentar schreibst, erklärst du dich einverstanden mit: https://mamamamakind.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.