Mit Hormonpflastern zum Wunschkind

Seit den Punktionen sind jetzt schon etwas mehr als zwei Wochen vergangen und wir konnten uns körperlich gut erholen. Emotional geht es allerdings spannend weiter, da wir kurz vor dem ersten Einsetzversuch stehen. Morgen Abend fliegen wir wieder nach Barcelona und Freitag holen wir dann Wunschkind 1 ab.

Die zukünftige Schwangere (K.) musste seit sie ihre Regelblutung hatte (5 Tage nach der Punktion) regelmäßig alle drei Tage zwei Hormonpflaster aufkleben, die dann auch genauso lang halten sollten. Es war etwas abenteuerlich, bis wir herausgefunden haben, wie diese Pflaster drei Tage lang halten, ohne dass K. ständig kontrollieren und sich damit stressen muss. Am siebten Tag der Bepflasterung musste sie dann zur Frauenärztin, um die Dicke des Endometriums (Gebärmutterschleimhaut) messen zu lassen. Wenn es dick genug (mindestens 5,4 mm) wäre, dann könnten wir wie geplant zum Einsetzversuch nach Barcelona fliegen. Mit 6,8 mm war denn auch alles gut, sodass K. seit Montag zusätzlich zu den Hormonpflastern auch alle acht Stunden Progesteron vaginal „einnehmen“ darf, um die Gebärmutter bis Freitag auf den Fünf-Tages-Stand zu bringen, auf dem auch der kryokonservierte Embryo von M. ist, der ihr dann eingesetzt wird und sich hoffentlich gleich gut „festhält“.

Wir sind sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf das „Abholen“ von unserem kleinen süßen Wunschkind. Wir gehen ganz positiv an die Sache heran und glauben einfach, dass es direkt an diesem Freitag klappt, da bisher auch alles super gelaufen ist, und wir einfach Glückskinder sind. Trotzdem bleibt leider so eine kleine Restskepsis übrig, die wir aber gemeinsam vertreiben. Wir haben beschlossen, dass wir uns einfach auf unser kleines Wunder freuen und zwar bis wir wissen, dass wir schwanger sind. 🙂

Dieser spannende Prozess hat uns noch enger aneinander geschweißt, als wir es vorher schon waren und wir sind unendlich glücklich, dass wir zwei zusammen da durch gehen können und sind einfach froh dass es die jeweils andere gibt. Und vielleicht dürfen wir bald unser Glück mit einem Kind teilen; wenn nicht, haben wir trotzdem schon jetzt das größte Glück der Welt!

Advertisements

Wenn du einen Kommentar schreibst, erklärst du dich einverstanden mit: https://mamamamakind.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.