Rechtliche Fragen

Verbunden mit dem Kinderwunsch sind natürlich auch rechtliche Fragen, die sowohl uns Eltern als vor allem auch unsere Wunschkinder betreffen. Im Endeffekt geht es nämlich darum, dem Kind bzw. den Kindern jegliche Absicherung zukommen zu lassen, die auch Kinder von heterosexuellen Eltern haben.

Was haben Kinder heterosexueller Eltern, was Kinder homosexueller Eltern nicht haben?

Wunschkinder heterosexueller Eltern haben von Geburt an ZWEI Elternteile in ihrer Geburtsurkunde stehen. Beide Elternteile haben damit alle Rechte und Pflichten bezogen auf ihr Kind. Eltern und Kind müssen auch nicht miteinander biologisch verwandt sein, die Eltern müssen lediglich verheiratet sein und beide die Elternschaft anerkennen. Sollte nun einem der beiden Elternteile etwas zustoßen, hat das Kind weiterhin sein anderes Elternteil.

Und wie ist das bei Kindern homosexueller Eltern?

Im Gegensatz dazu haben Wunschkinder homosexueller Mütter erst einmal nur die Gebärende als auf der Geburtsurkunde eingetragene Mutter. Die Lebenspartnerin der Mutter ist auf dem Papier in Bezug auf das Kind ein Niemand. Durch die eingetragene Lebenspartnerschaft und einen gemeinsamen Wohnsitz erhält sie zwar das kleine Alltagssorgerecht und darf so das gemeinsam geplante und gezeugte Wunschkind bspw. aus dem Kindergarten abholen, aber sollte der Gebärenden etwas zustoßen, verliert das Kind, das zwei liebende Elternteile hat, gleich beide seiner Bezugspersonen. Hier besteht aus unserer Sicht enormer Handlungsbedarf seitens der Gesetzgeber!!!

Wie werden aus zwei Müttern auch rechtlich zwei Mütter?

Das Stiefkindadoptionsverfahren ist für uns eine Frechheit. Denn zwei Mütter, die gemeinsam ihr Wunschkind bekommen haben, müssen durch einen kompletten Adoptionsprozess, samt Seelenstriptease, nur, weil sie vom gleichen Geschlecht sind. Heterosexuelle Eltern mit Wunschkind müssen ihre Tauglichkeit als Eltern an keiner Stelle nachweisen. Auch müssen sie ihre finanzielle Lage und ihren Erziehungsstil nicht offenlegen und werden nicht vom Jugendamt überprüft.

Besser geregelt ist die Elternschaft homosexueller Eltern mit Wunschkind zum Beispiel in den USA oder auch in Spanien, wo der Nachweis darüber, dass es keinen Vater gibt ausreicht, um zur Geburt beide Mütter in die Geburtsurkunde einzutragen. Auch das ist etwas mehr Aufwand, als für heterosexuelle Paare, aber ein notwendiger und nachvollziehbarer, da im Falle der Existenz eines Vaters dessen Rechte nicht verletzt werden dürften. Hier haben die Kinder von Anfang an auch auf dem Papier zwei Elternteile, die sich von Beginn an voll auf ihre Wunschkinder konzentrieren können und nicht durch einen langen Adoptionsprozess nervlich überstrapaziert werden.

Denn mal ehrlich, ein Adoptionsprozess sollte weiterhin für die Adoption von Kindern da sein, die nicht in eine Beziehung hineingeboren werden und nicht die kostbaren Ressourcen der Jugendämter verbrauchen, um zwei liebende Wunschkind-Eltern zu beurteilen und ihnen durch den ungewissen Ausgang des Stiefkindadoptionsprozesses und die Abhängigkeit von potentiell homophoben BegutachterInnen eine zusätzliche Bürde auferlegen.

Wie das Stiefkindadoptionsverfahren genau abläuft haben wir noch nicht am eigenen Leib erfahren, deshalb hier ein paar hilfreiche Links und Videos. Wir werden berichten, sobald es bei uns soweit sein sollte.

http://www.regenbogenfamilien-nrw.de/wissen/stiefkindadoption/

http://www.lsvd.de/recht/beratungsangebote.html

http://www.lebenspartnerschaft-recht.de/stiefkindadoption-kinderwunsch-in-essen-nrw

Lesbische-Eltern-Familien-zweiter-Klasse: https://www.youtube.com/watch?v=D1MSbMcKQ_4

Advertisements

Wenn du einen Kommentar schreibst, erklärst du dich einverstanden mit: https://mamamamakind.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.